527101 Besucher
Unternehmen

Seit 2009 ist das gesamte Objekt in Betrieb

Im Jahre 1990 errichteten wir auf dem Hamburger Fleischgroßmarkt ein eigenes Gebäude mit Zerlegebetrieb, Hochregallager, verschiedenen Kühlräumen und Bürogeschoss.

Stetiges Wachstum
Erweiterung des Sortiments und verschiedene andere Faktoren führten in den letzten Jahren dazu, dass die Kapazitäten des Betriebes bei weitem nicht mehr ausreichten. So wurde im Jahre 2007 mit der Errichtung eines Erweiterungsbaus an der Rückseite des bestehenden Betriebes begonnen. Im Juli 2008 waren die neuen Räumlichkeiten bezugsfertig. Nach der Anbindung des „alten“ Betriebes an den Neubau konnte die Inbetriebnahme des gesamten Objekts zum Jahresende 2008 abgeschlossen werden:

Vollautomatische Schlachtkörperhälften-Entladung unter Einsatz eines Wägeschienenförderers.

Modernste Technologie
auf höchstem Niveau garantieren Produktsicherheit sowie ein überdurchschnittliches Resultat bei der Zerlegung und Bearbeitung unseres Qualitätsfleisches:

Vollautomatische Schlachtkörperhälften-Entladung
mit gekoppelter Einwaage und Registrierung jeder einzelnen Hälfte unter Einsatz eines Wägeschienenförderers, speziell auf unsere Bedürfnisse konzipierte Zerlegebänder, die es uns ermöglichen, den Produktionsablauf flexibel nach unseren Vorgaben zu gestalten.

Ergonomische Arbeitsplätze
am Zerlegeband, die auf die Bedürfnisse eines jeden Mitarbeiters eingerichtet werden können.

Automatische Selbstreinigung
der Zerlegeband-Anlage mit Düsen- und Niederdrucktechnik.

Modernste Tiefzieh-Vakuum-Maschinen
mit extern platzierter Zentralpumpenanlage für die hohen Ansprüche unserer Kunden.