520146 Besucher

Auf unendlich erscheinenden Weideflächen Südamerikas
reifen einzigartige Qualitätsrinder heran. Besondere Rassen wie Black Angusrind und Herefordrind haben eines gemeinsam: Die optimalen Bedingungen für eine weltweit einzigartig natürliche und artgerechte Aufzucht, wodurch beste Fleischqualitäten produziert werden, die eigentlich das Prüfsiegel „biologisch und rückstandsfrei” verdienen. Dieses Fleisch mit dem authentischen, unverwechselbaren Geschmack gilt unbestritten weltweit als das Beste für den Steak- und Fleischkenner.

Ausgesuchte Ochsen
werden nach einer Ruhephase auf schonende Art und Weise geschlachtet, in großen Kühlhäusern gelagert und gereift und dann von speziell geschulten Facharbeitern nach unseren Vorgaben in ihre einzelnen Teilstücke zerlegt und vakuumverpackt. Diese Vorgehensweise garantiert die Qualität und Haltbarkeit. Kartoniert gelangt die Ware dann in Containern zum Hafen von Buenos Aires, wo sie auf Kühlschiffe verladen wird. Diese Spezialschiffe transportieren die wertvolle Fracht dann bei genau Null Grad innerhalb von 20 Tagen nach Europa. Diese unerlässliche Transportzeit vollendet dann die perfekte Reifung des Fleisches.

Nach ihrer Ankunft in Hamburg
wird die Ware sofort veterinärrechtlich untersucht, geprüft, verzollt und dann in unserem eigenen Hochregal-Kühlhaus konstant bei Null Grad gelagert, um die vorgeschriebene Kühlkette zu gewährleisten, bevor sie mit gekühlten Transportfahrzeugen zum Kunden gelangt. So genannte Edelteilstücke wie Roastbeef, Filet, Hüften und Entrecotes, aber auch Fleischstücke zum Braten oder Schmoren aus der Ochsenkeule wie Oberschalen, Unterschalen und Kugeln gehören zu unserem ständigen Importprogramm.

Darüber hinaus importieren
wir seit vielen Jahren aber auch große Mengen Rindergefrierfleisch bester Qualität aus südamerikanischen Ländern.

Für die meisten unserer Kunden
wie Steakhäuser, Gastronomie- und große Filialunternehmen ist ein Produktangebot ohne diese hervorragenden Fleischteilstücke heutzutage nicht mehr denkbar.